Mitgliederversammlung

Bericht von der Mitgliederversammlung am 29.03.2019

 

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des ASV Waldburg e.V. gab es im Gesamtvorstand einen Wechsel.

In diesem Jahr stellte sich Uschi Büchele, stellvertretende Vorsitzende seit 2014, nicht mehr zur Wahl. Mit Sascha Lerner konnte ein Nachfolger gefunden werden.

Schriftführerin Roswitha Wieczorek, stellte sich zur Wahl und so wurden die beiden Vorstandsmitglieder für zwei Jahre in ihren Ämtern bestätigt.

 

Bereits gewählt von der Jugendvollversammlung am 19. Februar wurden Maike Hauser und Hannes Moser, ihre Wahl wurde von der Mitgliederversammlung zur Kenntnis genommen.

 

Turnusgemäß musste in diesem Jahr der Hauptausschuss gewählt werden.

Zwei Mitglieder des Hauptausschusses standen für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung: Christa Dohrmann (Seniorensport) und Babsi Cvetko (Allgemeiner Übungsleiterbereich).

Als Nachfolger kandidierten und wurden einstimmig gewählt: Norbert Schmid und Anne Marchand. Lutz Koop, (Freizeit-/Wettkampfsport), Ulla Hauser (Breitensport), und Ronald Löffler. Torsten Schmidt, Abteilungsleiter der Ski- und Snowboard-Abteilung und Roland Wietschorke, Leiter der Tennisabteilung gehören ebenfalls dem Hauptausschuss an.

 

Im jährlichen Wechsel musste ein/e Kassenprüfer/in gewählt werden. Der bisherige Kassenprüfer, Hermann Schmid, stellte sich nicht mehr zur Wahl. Als Nachfolgerin wurde Uschi Büchele für zwei Jahre in ihrem Amt bestätigt.

Neu im Vorstand des ASV Waldburg  Sascha Lerner, stellvertretender Vorsitzender.
Neu im Vorstand des ASV Waldburg Sascha Lerner, stellvertretender Vorsitzender.

Besonders begrüßte Marianne Späth, den ehemaligen Präsidenten des Sportkreises Ravensburg, Paul Hempfer, Uschi Riegger, Vizepräsidentin und Referentin für Frauen im Sport beim Sportkreis Ravensburg e.V., die ehemaligen Vorsitzenden des ASV, Dr. Winfried Kapp und Klaus Schönwetter sowie die Ehrenmitglieder des ASV. Als Vertreterin von Bürgermeister Michael Röger, begrüßte die erste Vorsitzende Tonja Marxer.

Marianne Späth stellte fest, dass die Einladung zur Mitgliederversammlung satzungsgemäß erfolgte und ein Antrag eingegangen sei.

 

In einer Schweigeminute gedachten die Teilnehmer/innen der Mitgliederversammlung aller verstorbenen ASV Mitglieder.

 

Die erste Vorsitzende gab in ihrem ausführlichen Jahresbericht bekannt, dass sieben Vorstandssitzungen und vier Hauptausschusssitzungen stattfanden. Weiterhin waren noch mehrere Zusammenkünfte wegen des am 9. / 10. Juni 2018 stattgefundenen 50-jährigen Jubiläums des ASV erforderlich. Zusätzlich musste sich der Vorstand mit dem Thema Datenschutz auseinandersetzen. Die Homepage und das Anmeldeformular des ASV Waldburg wurden überarbeitet und entsprechend angepasst. Es musste eine Verpflichtungserklärung nach § 5 des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) zur Wahrung des Datengeheimnisses entworfen und von den Mitgliedern des Vorstandes, des Hauptausschusses und von den Übungsleiter/innen unterschrieben werden.

Anlässlich des Jubiläums wurde entschieden einen Streifzug durch die Geschichte des ASV zu erstellen. Diese sehr umfangreiche und aufwendige Arbeit übernahmen Inge Käser und Ute auf der Brücken. Bei beiden bedankte sich die erste Vorsitzende hier nochmals für diese sehr gelungene Arbeit.

Manfred Käser hat ein hervorragend gestaltetes Fotobuch erarbeitet und auch hier bedankte sich M. Späth. Es wurden noch einige Fotobücher nachbestellt und wenn jemand Interesse hat, so möge er sich bitte bei Inge Käser melden.

 

Gestartet wurde das Jubiläum am Samstagmittag von der Kinder-Leichtathletikgruppe unter der Leitung von Ute auf der Brücken, Daniela Locher und Andreas Preiser. Es war ein buntes und ausgelassenes Treiben auf dem Sportplatz, wobei die Kinder sehr viel Spaß hatten. Auch hier bedankte sich M. Späth für diese tolle Organisation bei den Verantwortlichen.

Mit einem Stehempfang wurden die geladenen Gäste im sehr schön dekorierten Bürgersaal begrüßt, bevor es zu einem bunten Abend in die Mehrzweckhalle ging.

 

Vor dem Frühschoppenkonzert mit der Jugendmusikkapelle Waldburg-Hannober fand ein ökumenischer Gottesdienst statt. Nach der Siegerehrung der Dorf-Olympiade endete das Fest am späten Nachmittag.

 

Nach so einem gelungenen Fest bedankte sich M. Späth nochmals bei allen, die dazu beigetragen haben, um anschließend noch einen kleinen Überblick der Vereinsarbeit zu geben, so z.B., dass in der Saison 2018/2019 500 Loipenbuttons verkauft werden konnten und weist auf das Sportangebot des ASV hin, das auf der ASV- Homepage eingesehen werden kann.

 

In Kooperation mit dem Netzwerk Senioren bietet der ASV regelmäßig Wandern, Rennrad fahren und radeln mit dem Pedelec an.

 

M. Späth bedankte sich bei der Gemeinde für die Einrichtung eines Vereinsarchivs, da es nun eine Möglichkeit gibt Vereinsunterlagen in geschlossenen Schränken aufzubewahren.

 

Mit Stichtag 31.12.2018 waren 1.191 Personen Mitglied im ASV, so M. Späth.

 

In jedem Jahr werden alle Personen zum Jahresabschluss eingeladen, die sich im Laufe des Jahres für den ASV engagiert haben, und damit schloss die erste Vorsitzende ihren sehr informativen und ausführlichen Jahresrückblick.

 

Wie bereits seit einigen Jahren gaben die einzelnen Vertreter der Abteilungen ihre Berichte zu Papier. Uschi Büchele gestaltete diese professionell mit Ute auf der Brücken und sie lagen den Teilnehmer(n)innen der Mitgliederversammlung zur Einsicht und Mitnahme vor und sind außerdem nachzulesen auf der Homepage.

 

Sehr anschaulich und verständlich erläuterte Inge Käser den Kassenbericht und freut sich, dass die Vereinskasse insgesamt einen positiven Kassenstand aufweist.

 

Kassenprüfer Hermann Schmid bestätigte der Kassiererin Inge Käser, eine einwandfreie Kassenführung, die sehr umfangreich sei. Bei der Kassenprüfung, die für die Zeit vom 1.1.2018 bis 31.12.2018 stattfand, waren alle Belege vorbildlich und ordnungsgemäß vorhanden und gebucht. Er bedankte sich für die sehr gute Kassenführung und schlug der Versammlung die Entlastung der Kassiererin vor.

 

Uschi Riegger vom Sportkreis Ravensburg beantragte anschließend die Entlastung der Mitglieder des Vorstands und der Kassenprüfer. Die Versammlung stimmte der Entlastung der Mitglieder des Vorstands und der Kassenprüfer ohne Gegenstimme zu.

 

Anschließend wurden zwei Mitglieder für 40 Jahre Mitgliedschaft im ASV geehrt.

Karl Kimpfler konnte die Ehrenurkunde persönlich in Empfang nehmen.

 

Für 25 Jahre Mitgliedschaft im ASV Waldburg konnten folgende anwesende Mitglieder geehrt werden:

Ursula Büchele, Elisabeth Kreuzer, Petra Moser und Gaby Schönweiler.

 

Uschi Riegger überbrachte herzliche Grüße des Sportkreispräsidiums Ravensburg und sprach positiv über das vielfältige Sportangebot in Waldburg sowie über die Arbeit im Verein und im Sportkreis.

Sie bedauerte sehr, dass zwei, die mit der WLSB-Ehrennadel in Silber zu Ehrende heute Abend nicht dabei sein können.

 

"In Anerkennung und Würdigung verdienstvoller Tätigkeit im und für den Sport" wird mit dieser Urkunde Winfried Kapp die WLSB-Ehrennadel in Gold verliehen, so Uschi Riegger, die die sportlichen Aktivitäten im Ehrenamt von W. Kapp hervorhob. Außerdem ist er der Vorgänger von der jetzigen ersten Vorsitzenden.

"In Anerkennung und Würdigung verdienstvoller Tätigkeit im und für den Sport" wird Dr. Winfried Kapp die WLSB-Ehrennadel in Gold verliehen.
"In Anerkennung und Würdigung verdienstvoller Tätigkeit im und für den Sport" wird Dr. Winfried Kapp die WLSB-Ehrennadel in Gold verliehen.

Im Anschluss daran beantragte Roswitha Wieczorek gemäß § 3 Absatz 6 der Satzung und laut Beschluss des Vorstands die Ehrenmitgliedschaft für Roland Wietschorke.

Er engagiert sich seit der Gründung vor über 30 Jahren in der Tennisabteilung, und ist Mitglied des Hauptausschusses. Bereits vorher schon Abteilungsleiter und Kassierer ist er seit 24. Februar 2002 ununterbrochen als Abteilungsleiter der Tennisabteilung tätig.

R. Wieczorek bittet die Versammlung Roland Wietschorke zum Ehrenmitglied zu ernennen.

 

Einstimmig wurde diesem Antrag entsprochen.

 

In ihrem Schlusswort bedankte sich die erste Vorsitzende nochmals bei allen, die sich das ganze Jahr über für den ASV eingesetzt haben und nannte die Abteilungsleiter sowie die Übungsleiter/innen, die Woche für Woche in der Halle ein abwechslungsreiches Programm anbieten und Fortbildungen besuchen, um ihre Übungsleiterlizenz zu verlängern. Dankesworte auch an die Mitglieder des Hauptausschusses, die sich bei Entscheidungen,die getroffen werden müssen, einbringen und bedauerte das Ausscheiden von Uschi Büchele, Christa Dohrmann, Babsi Cvetko und Hermann Schmid.

Die erste Vorsitzende, Marianne Späth, bedankt sich bei Uschi Büchele für ihre fünfjährige Tätigkeit als stellvertretende Vorsitzende.
Die erste Vorsitzende, Marianne Späth, bedankt sich bei Uschi Büchele für ihre fünfjährige Tätigkeit als stellvertretende Vorsitzende.

Im Namen des Vorstands und des Hauptausschusses bedankte sich Inge Käser bei Marianne für ihren sehr großen Einsatz für die Belange des ASV Waldburg.

 

Roswitha Wieczorek

(Schriftführerin)

Hier können Sie die Jahresberichte der Abteilungen des ASV Waldburg 2018 einsehen und ausdrucken.

Jahresberichte der Abteilungen 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.3 MB
Hier bekommen Sie den kostelosen Acrobat Reader

Zum Betrachten der Datei brauchen Sie den ADOBE READER.
Wenn Sie den Reader noch nicht haben, können Sie ihn hier gratis herunterladen.